Nachdem sich der Rat der Stadt Bad Wünnenberg für den Ausbau des Glasfasernetzes in der Stadt Bad Wünnenberg entschieden hat und mit der Durchführung das Unternehmen „Deutsche Glasfaser“ damit beauftragt hatte fanden die ersten Infoveranstaltungen in jedem Ortsteil  statt.

In Fürstenberg hatte der Versorger schon während der Herbstkirmes am 12. Und 13.10.19 einen Infostand. Am 17.10. folgte dann die Bürgerinformationsveranstaltung in der Schützenhalle. Rund 180 Personen kamen, um sich über das Vorhaben informieren zu lassen.

 

Lennard Götte von der Deutschen Glasfaser  erklärte sehr anschaulich die Notwendigkeit, welches schnelles Internet heute und morgen für eine ungestörte Nutzung erforderlich macht. Egal ob für Privathaushalt oder am Arbeitsplatz, für den Studenten, Schüler, Home-Office-Platz oder der Freizeit.  Dabei wurden die Arbeitsschritte der Verlegung, die Technik, als auch die einzelnen Produkte erklärt. Es ist auch verständlich, dass gerade einige Ältere die Notwendigkeit hinterfragen.  Doch schnell wird klar, wer seine Immobilie zukunftsfähig gestalten möchte kommt um das schnelle Datennetz nicht herum.

Den kostenlosen Ausbau ermöglicht nun die Deutsche Glasfaser in der gesamten Stadt Bad Wünnenberg, wenn mindestens 40 % aller Haushalte im Stadtgebiet einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser abgeschlossen haben. „Sollte dieses Ziel nicht erreicht werden vergeben wir eine große Changs unseren Ort zukunftsfähig auszubauen“, so Ortsvorsteher Reimund Günter, der wie viele andere noch am Infoabend seine Erklärung unterschrieb.

Die Mitarbeiter der Gesellschaft kommen zur Beratung aber auch privat nach Hause, informieren Freitags und Samstags vor dem REWE-Markt in Bad Wünnenberg oder online. Wer die heimischen Vereine ebenfalls unterstützen und schnell eine Absichtserklärung online abschließen möchte, der geht über die Internetseiten des BSV-Fürstenberg: www.bsv1921.de oder  der Schützenbruderschaft Fürstenberg.  www.schuetzen-fuerstenberg.de  von dort über den Link zur deutsche-glasfaser.de. Vorteil, die Vereine erhalten dadurch noch eine Provision für ihre Vereinskasse.