Liebe Fürstenbergerinnen,

    liebe Fürstenberger,

    ein historisches Jahr neigt sich dem Ende zu.  „Covid 19“, ein kleiner, aber unheilbringender Virus, hat uns das gesamt Jahr beschäftigt. Zu Beginn noch von vielen auf die leichte Schulter genommen hat dieses Virus unser gesamtes Leben nicht nur im Jahr 2020 begleitet sondern wird auch unser Handeln in der Zukunft prägen.

    Öffentliche Veranstaltungen gab es nur noch zum Jahresanfang. Danach mussten fast alle Veranstaltungen abgesagt oder auf unbestimmt verlegt werden. Jeder hat hier persönliche Erfahrungen sammeln müssen.

    Tags:

    Liebe Fürstenbergerinnen,
    liebe Fürstenberger,

     
    was ist eigentlich aus dem Vorhaben geworden den ehemaligen Bauhof der Stadt Bad Wünnenberg für kulturelle Veranstaltungen, Cafe, Regionalmarkt, Treffpunkt, Kirmesbühne ....zu nutzen? 

    Einiges war schon in Zeitungsberichten zu lesen, viele sind informiert, viele aber auch nicht.

    Corona hat es uns bisher nicht ermöglicht größere Infoveranstaltungen durchzuführen.

    Nachdem durch eine Fragebogenaktion im Juli das Feedback aus der Bevölkerung sehr positiv war, haben sich rund 40 Akteure mit Programmen und Anträgen befasst. Es galt innerhalb von 3 Monaten einen aussagekräftigen Antrag auf Förderung an das Land NRW zu stellen. Bekanntlich wurde dieser fristgerecht am 30.08.2020 eingereicht.  

    Tags:

    Hexenverbrennung in Fürstenberg? Gab es sie wirklich und wenn ja, was geschah damals?

    Frau Dr. Sarah Masiak hat sich in ihrer Dissertation mit diesem dunklen Kapitel der Geschichte Fürstenbergs beschäftigt.

    Vielleicht ist dieses Werk einmal ein nettes Geschenk oder interessiert einen selbst um beim Schmökern in die Vergangenheit Fürstenbergs einzutauchen.

     

    "Teufelskinder", so das Werk von Frau Dr. Masiak ist in der Reihe "Konflikte und Kultur - Historische Perspektiven, Band 37" erschienen. Herausgegeben von Carola Dietze, Joachim Eibach, Mark Häberlein, Gabriele Lingelbach, Ulrike Ludwig, Dirk Schumann, Gerd Schwerhoff im UVK Verlag 2020.

    Für mehr Informationen ist die Dissertation auch unter folgendem Link einsehbar: https://www.narr.de/teufelskinder-53095/

     

    Tags:

    Die Neuauflage des Familienbuches der Gemeinde Fürstenberg 1727 - 1876 wurde jetzt vorgestellt und ist ab sofort in der Postfiliale Hillebrand erhältlich - sicherlich auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für historisch Interessierte.

     

    Die Neuauflage ist zum Preis von 29,50 € in der Postfiliale Hillebrand erhältlich.

    Tags:

    Am Donnerstag den 29.10.20 traf sich zum letzten mal der Stadtrat in seiner bisherigen Besetzung. Letztmalig leitete auch BM Christoph Rüther die Sitzung. Die Themen standen allerdings nicht im Vordergrund, sondern eher die Verabschiedung zahlreicher Ratsfrauen und Ratsherren und natürlich auch die Verabschiedung des BM Christoph Rüther. Da die Corona Zahlen leider auch vor den Stadtmauern Bad Wünnenbergs keinen Halt machten, musste auf den gemütlichen Teil verzichtet werden. Auch die Sitzung durfte nu in einem engen Zeitrahmen in der Bleiwäscher Schützenhalle mit den AHA-Regeln erfolgen. Dennoch wurde es emotional, spätestens als Ratsmitglied R. Günter die Laudatio zum ausscheidenden Bürgermeister vortrug. Überreicht wurde ein altes Wagenrad aus Eiche mit Eisenrahmen mit den Wappen von Fürstenberg (als Ursprung) Bad Wünnenberg (als Werdegang) und dem Kreiswappen Paderborn (als Zukunft).

    © 2020 Heiner Baumann. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper