Nach zwei Jahren Pause endlich wieder Osterfeuer in Fürstenberg. Viele Zuschauer, tolle Atmosphäre. Großes Lob an den BSV

    image001

    Einladung !
    Wir laden herzlich ein zu unserer Veranstaltung:
    Rettet das Dorf !
    Vortrag und Gespräche wie die Rettung gelingen kann, 6.April 2022. 19°° Uhr KulturScheune1a, Fürstenberg
    Vom Fürstenberger Kind zum renommierten Anwalt des Dorfes
    Im Jahr 1943 im damaligen Krankenhaus in Fürstenberg geboren, war Gerhard Henkel als Dorfkind in seiner Heimat fest verwurzelt. Wie kam er dazu, sich dem Dorf, dem ländlichen Raum und seinen Menschen mit angewandter Humangeographie komplett zu verschreiben?
    Bei aller Landlust und auch wenn mehr als die Hälfte der Deutschen auf dem Land lebt: Viele Dörfer befinden sich in einer Existenzkrise. Arbeitsplätze, Schulen, Gasthöfe, Läden verschwinden. Die Jungen wandern ab, die Älteren bleiben zurück. Es gibt Stimmen, die sagen, da könne man nichts tun, damit müsse man sich abfinden.
    Prof. Gerhard Henkel hält nichts von solcher Resignation. Er appelliert nicht nur an die Entscheider in den Zentralen, sondern auch an Lokalpolitiker und Dorfbewohner und liefert zahlreiche Vorschläge und Beispiele für Strategien und Verbesserungen »von oben« und »von unten«.
    In seinem Vortrag erzählt Prof. Gerhard Henkel wann, warum und mit welcher Motivation er sein berufliches Lebenswerk dem Dorf widmet und wie die Zukunft des Dorfes gerettet werden kann. Nach dem sich anschließenden Gespräch mit Landrat Christoph Rüther und einer jungen Familie sind alle Besucher herzlich eingeladen, ihre Gedanken und Meinungen mit in die Diskussion einzubringen.
    Die Moderation übernimmt Julia Ures.
    Der Eintritt in die KulturScheune1a ist frei.
    Anmeldungen können an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

    Am 03.04.22, Sonntag-Vormittag, hatte der Musikverein zum offenen Konzert in die Schützenhalle Fürstenberg geladen. Unter 2G+ Regeln und der Option sich im extra eingerichteten Testzentrum in der Schützenhalle eine zusätzliche Absicherung zu holen, kamen zahlreiche Besucher.

    Viele strahlende Gesicherte sah man, als die Aktiven unter der Leitung von Elmar Mühlenbein, pünktlich um 11:00 Uhr zum Frühschoppen aufspielten. Bei frischer Bratwurst und kühlen Getränken ließen sich die Zuhörer die Konzertdarbietungen, nach einer langen Corona-Auszeit, sichtlich gefallen. Auch die Jugendlichen des Jugendorchesters freuten sich nach langer Pause endlich wieder spielen zu dürfen und somit Ihr Können zu zeigen. Nach 2 Stunden war noch längst nicht Schluss. Dann konnten die Zuschauer sich Musikstücke wünschen und eine Spende für die Ukraine-Hilfe-Fürstenberg abgeben.

    Eine tolle Aktion der Musiker. Dank an die Aktiven und Dank an die zahlreichen Zuschauer für ihre Unterstützung

    Schützenhalle - 03.04.2022 - Eintritt gratis.

    Es gelten die aktuellen Zugangsvorgaben des Landes NRW