Hallo zusammen,

    hiermit erinnere ich an unsere Dorfbeiratssitzung am Donnerstag, 04.11.21 um 20:00 Uhr in der Kulturscheune1a, wo es auch um die Absprache des Fürstenberger Terminkalenders für das Jahr 2022 geht.

    Ebenfalls weise ich auf eine wichtige Veranstaltung hin, mit der sich das Südliche Paderborner Land wieder als LEADER-Region bewerben möchte. Am 13.11.21 um 10:00 Uhr in der Gemeindehalle Kirchborchen. Dies ist auch für die Stadt Bad Wünnenberg und für Fürstenberg wichtig.

    In den vergangen Jahren konnten damit zahlreiche Projekte umgesetzt werden, wie z.B.:  der Karpke-Flitzer, Hinweistafeln auf historische Wasserleitungen oder die Verkaufshütten an der Kulturscheune um nur einige aufzuzählen.

    Die Regionalkonferenz ist eine öffentliche Veranstaltung zum Auftakt der Neubewerbung für die nächste LEADER-Förderphase. ALLE interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen sich zu informieren und bei der Neuausrichtung bzw. Weiterentwicklung der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) mitzuwirken.

    Es können voraussichtlich nicht alle Bewerber in NRW LEADER-Region werden und die Konkurrenz schläft sicherlich nicht.

    Im Anhang  das Plakat zur Regionalkonferenz. 

    Infos dazu auch auf unserer Website : www.leader-spl.eu

    Mit freundlichen Grüßen

    Reimund Günter

    Zur Gedenkfeier treffen sich am Sonntag, 14.11.21 um 10:00 vor der katholischen Kirche in Fürstenberg die Vereinsabordnungen zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde.

    Von hier führt ein Schweigemarsch zum Ehrenmal in der Friedhofskapelle.

    Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen vor Corona wird die Veranstaltung vor der Friedhofskapelle im Freien stattfinden. “Im eigenen Interesse bitte ich darum, dass an der Veranstaltung nur teilnimmt, wer eine der „ 3-G-Regeln“ erfüllt hat”, so der Orstvorsteher Reimund Günter in seiner Ankündigung.

    Mitwirkende sind u.A. die Soldatenkameradschaft, der Musikverein, das Tambour-Corps, Vertreter der Katholischen Kirche und Abordnungen der örtlichen Vereine.

    Einladung zur Dorfbeiratssitzung
    04. November 2021, 20:00 Uhr
    in der KulturScheune1a
    Tagesordnung
    1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
    2. Protokoll vom 12.08.2021
    3. Bericht aus dem Stadtrat
    4. Projekte
    5. Terminkalender – Abstimmung 2022
    6. Verschiedenes
    Hinweis: Es gelten die Regelungen der aktuellen Corona Schutzverordnung. Auch alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Reimund Günter

    Am 2. Oktoberwochenende, vom 09. – 10.10.21, ist es wieder soweit:

    Die traditionelle Herbstmarktkirmes findet zum 262. Mal in Fürstenberg rund um Kirche und Kulturscheune1a statt. Darauf machen nun die Organisatoren aufmerksam.

    Die Besucher können sich wieder auf ein höchst abwechslungsreiches Programm freuen.

    Der Ablauf mit den vielfältigen Programmpunkten ist beigefügt.

    Als physischer Raum steht neben der Kirche erstmals auch die neu geschaffene Kulturscheune1a im Mittelpunkt, wo der Seniorennachmittag, Politischer Dämmerschoppen, Café, und Kirmesparty stattfinden werden.

    Beim politischen Dämmerschoppen konnten die Fürstenberger wieder einen landesweit bekannten Politiker gewinnen: Thomas Kutschaty,

    Fraktionsvorsitzender der SPD Landtagsfraktion in Düsseldorf und Landesvorsitzender der SPD NRW wird zum Thema „Entwicklung ländlicher Raum“ berichten. So kurz nach der Bundestagswahl wird man auch gespannt auf sein Fazit zum Ausgang sein.  Bürgermeister und Ortsvorsteher werden anschließend zum Stadt- und Ortsgeschehen berichten. Gerätselt wird auch schon, wer wieder den Fürstenberger Ehrenamtspreis erhält. Diesmal für 2020 und 2021.

    Ab 20:00 Uhr steigt mit der überregional bekannten Band: „Loud Neighbours“ die Kirmesparty.

    Ortsvorsteher und Vorsitzender des Vereins Pro Fürstenberg Reimund Günter: „Uns ist bewusst, dass wir mit dieser großen Veranstaltung zu Zeiten von Corona auch große Verantwortung tragen. Daher werden die Corona-Schutz-Maßnahmen auch strikt beachtet:

    „Für die Veranstaltungen in der Kulturscheune 1a sind nur 3G-Teilnehmer“zugelassen, also vollständig Geimpfte, Genesene oder Getestete. Für nicht geimpfte bzw. nicht genesene Personen gilt dabei: Zur Teilnahme am Seniorennachmittag und Politischen Dämmerschoppen reicht ein maximal 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest aus, für die Kirmesparty ist dagegen zwingend ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test erforderlich.“

    Um das finanzielle Risiko abzuschwächen freut sich Günter über Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen „Neustart miteinander“ in Verbindung mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Damit können finanzielle Verluste gemindert oder aufgefangen werden.