Image

    Grußworte vom Ortsvorsteher zum Jahreswechsel

    Liebe Fürstenbergerinnen,

    liebe Fürstenberger,

    ein historisches Jahr neigt sich dem Ende zu.  „Covid 19“, ein kleiner, aber unheilbringender Virus, hat uns das gesamt Jahr beschäftigt. Zu Beginn noch von vielen auf die leichte Schulter genommen hat dieses Virus unser gesamtes Leben nicht nur im Jahr 2020 begleitet sondern wird auch unser Handeln in der Zukunft prägen.

    Öffentliche Veranstaltungen gab es nur noch zum Jahresanfang. Danach mussten fast alle Veranstaltungen abgesagt oder auf unbestimmt verlegt werden. Jeder hat hier persönliche Erfahrungen sammeln müssen.


    Gesundheitlich, beruflich, privat, gesellschaftlich. Viel Leid hat und wird dieses Virus noch mit sich bringen. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen, die mit ihrer Umsicht, Verantwortung und ihrem Handeln dazu beigetragen haben, dass noch größere Katastrophen ausblieben.

    Mir ist es aber an dieser Stelle ganz wichtig in die Zukunft zu schauen. In wenigen Tagen wird mit den Impfungen begonnen, wir sammeln immer mehr Erfahrung, halten uns an die AHA-Regeln, nehmen Rücksicht. Wir werden im kommenden Jahr sicherlich nicht alle Feste und Veranstaltungen durchführen oder nachholen können. Prognosen diesbezüglich sind auch müßig.

    Wir sollten aber nicht resignieren, sondern unsere Planungen für das Vereinsleben im Blick haben. Viele Maßnahmen und Veranstaltungen warten nur darauf umgesetzt zu werden. Diese sollen und dürfen nicht in den Schublade verschwinden, sondern sollen uns anspornen mit Zuversicht auf eine „Zeit danach“ zu hoffen. Es wird keinen besagten Tag X geben, an dem alles wieder „normal“ sein wird, aber es wird eine Zeit geben, in der wir gelernt haben mit Einschränkungen zu leben.

    Ich wünsche Euch und Euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute, vor allem Gesundheit, für das kommende Jahr

    Euer Ortsvorsteher

     

    Reimund Günter

    Tags:
    © 2020 Heiner Baumann. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper