Die rund 25 Akteure der AG-Kirmes unter dem Dachverband „Pro Fürstenberg“  können sehr zufrieden sein mit der Durchführung der Kirmes. Die Sonne lachte an beiden Tagen, nur ein paar wenige Regentropfen fielen vom Himmel, doch viel besser hätte der Start für das Orga-Team nicht laufen können.

Schon am Samstag-Nachmittag waren während des Senioren-Nachmittags alle Plätze in der Kirmesscheune belegt. Ein abwechslungsreiches Programm, eine toll geschmückte Scheune und dazu leckerer Kuchen und Kaffee. Die Besucher waren sehr zufrieden. Am Abend folgte dann der politische Dämmerschoppen mit MdB Dr. Carsten Linnemann.

Nachdem sich der Rat der Stadt Bad Wünnenberg für den Ausbau des Glasfasernetzes in der Stadt Bad Wünnenberg entschieden hat und mit der Durchführung das Unternehmen „Deutsche Glasfaser“ damit beauftragt hatte fanden die ersten Infoveranstaltungen in jedem Ortsteil  statt.

In Fürstenberg hatte der Versorger schon während der Herbstkirmes am 12. Und 13.10.19 einen Infostand. Am 17.10. folgte dann die Bürgerinformationsveranstaltung in der Schützenhalle. Rund 180 Personen kamen, um sich über das Vorhaben informieren zu lassen.

Zum Tag der offenen Tür hatte der Kindergarten Lummerland am 15.09.2019 erstmals in sein neues Zuhause am Clemens-August-Weg 4 in Fürstenberg eingeladen.

59 Kinder besuchen derzeit diesen Kindergarten.

Aufgenommen werden Kinder ab dem Alter "0". 1,9 Mio. hat das Objekt gekostet. Die Planungskosten konnten dabei eingehalten werden, so BM Christoph Rüther der einen besonderen Dank an Peter Scharfen richtete für seinen unermüdlichen Einsatz bei der Planung und Durchführung.

Samstag, 26. Oktober, ab 08:30 Uhr, startet die Kolpingsfamilie Fürstenberg bereits zum 53. Mal die Altkleidersammlung „Aktion Rumpelkammer“ des Kolpingwerkes.

Gesammelt wird gute, tragfähige Bekleidung und Schuhwerk für Erwachsene und Kinder.
Konkret: Anzüge, Woll- und Strickwaren, Bett- und Haushaltswäsche, Schuhe paarweise gebündelt, Hüte, Pelze, Hemden, Blusen, Pullover und Unterwäsche gehören in die an alle Fürstenberger und Elisenhofer Haushalte verteilten Kleidersäcke.

Heiner Wegener gründete vor 40 Jahren mit anderen Fürstenberger Jägern das Jaghornbläserchor Fürstenberg. Später kamen auch Wünnenberger Bläser hinzu.

Unter dem jetzigen Vorsitzenden Erhard Günter wurde das 40 Jährige Bestehen an der "Lämmerweide "zwischen Fürstenberg und Haaren in und um ihr Vereinsheim gefeiert. Zahlreiche Vereine Gäste aus der Umgebung gratulierten und natürlich gab es auch ein großes Zusammenspiel mit fast 60 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern.